Hattrick durch Schulze sichert 3 Punkte

Am vorgezogenen Punktspiel und getauschtem Heimrecht gegen die zweite Vertretung aus Großwudicke kam unsere Männer zum 3:0 Heimerfolg.

 

Bei Nennhausen war von Beginn an zu merken das nach dem unglücklich verlorenem Heimspiel gegen Roskow II ein Sieg her musste.

Beide Abwehrreihen standen sicher und ließen fast nichts anbrennen. Im Mittelfeld boten sich oft viele Räume die ungenutzt blieben. Durch lange Bälle versuchten die Gäste immer wieder Lücken in die Nennhausener Abwehr zu schlagen, doch konnten sie immer wieder gestoppt werden.

Auf der anderen Seite wirbelten O. Möller und F. Schulze brillant, scheiterten aber durch Abseits oder zu weit vorgelegte Bälle.

Großwudicke kombinierte bis vor dem Nennhausener Strafraum  gut, nur fehlte die Präzision oder die Abwehr klärte souverän. Nennhausen versuchte über Konter ins Spiel zu kommen, über rechts mit O. Wiedmann und J. Idczak.

Nach dem Seitenwechsel traten die Gastgeber frischer auf und es dauerte bis zur 61. Minute bis F. Schulze wuchtig das Leder zum 1:0 einnetzte.

Keine 10 Minuten später wurde ein Nennhausener im Strafraum gefoult und F. Schulze verwandelte den fälligen Elfmeter sicher.

Der Wille der Gäste war gebrochen und ihnen gelang nur noch wenig. Eine Unachtsamkeit in der Verteidigung der Großwudicker nutzte erneut F. Schulze zum 3:0 Endstand und dem ersten Sieg ohne Gegentor. Glückwunsch an den verdienten Sieg von Rot-Weiß.

Nächste Woche geht es nach Golzow, wo die Reserve der Spielgemeinschaft Empor Brandenburg/Golzow zum Duell bittet.

 

Es spielten:

C. Annas, P. Witthuhn, P. Kriegsmann, D. Göss, O. Wiedmann, R. Schmok, M. Iwlew (M.Vater), J. Idczak (F. Enkisch), L. Metzenthin, F. Schulze, O. Möller