erster Auswärtspunkt für Rot-Weiß

Eigentlich zwei verlorene Punkte aber der Reihe nach.

Gegen die 2. Mannschaft der SpG Turbine Golzow / Empor Brandenburg gab’s ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden.

Auf dem kleinen Platz in Golzow fand Nennhausen erst spät den Rhythmus und erlebte in den ersten Minuten einen Sturmlauf der Gastgeber.

Es gab nur selten Entlastung in der Abwehr. Nach einem Foul im Strafraum der Gastgeber ließ sich F. Schulze die Gelegenheit nicht nehmen und netzte sicher zum 0:1 ein.

Keine 2 Minuten später, in der 16. min., glich Golzow nach guter Kombination aus. Beide Mannschaften versuchten spielerisch zum Abschluss zu gelangen, doch fehlten manchmal Zentimeter oder der Ball fand seinen Mitspieler nicht.

Dann, in der 43. min zog R. Schmok beherzt ab und traf genau in den linken, oberen Winkel zur 1:2 Pausenführung. Der erste Saisontreffer für ihn.

Nach der Pause war Rot-Weiß wieder am Zug und versuchte durch nachsetzen immer wieder die gegnerische Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Ein Fernschuss durch O. Wiedmann knallte an die Latte, F. Enkisch stand goldrichtig, brauchte nur noch einzuschieben und belohnte sich ebenfalls mit seinem ersten Saisontor zum 1:3 (65. min).

Jetzt wurde die Partie giftiger und es folgten einige fragwürdige Entscheidungen des Unparteiischen. Es wurde sehr kleinlich gepfiffen und nach einer unberechtigten Ecke verkürzte Golzow mit einem Kopfball ins lange Eck zum 2:3 in der 85. Minute. Die Gastgeber witterten Morgenluft und kamen dann noch zu einem 3:3 Ausgleich in der 90. Spielminute.

Mit diesem Punkt rückt Nennhausen auf den 8. Tabellenplatz und der Blick ist wieder nach vorn gerichtet, denn am nächsten Sonntag um 14 Uhr geht es zur nächsten Partie nach Klein Kreutz. Ebenfalls auf einem kleinen Platz.

 

Es spielten:

C. Annas, P. Witthuhn, P. Kriegsmann, M. Adam, O. Wiedmann, R. Schmok, M. Iwlew (F. Enkisch), J. Idczak, L. Metzenthin, F. Schulze, O. Möller