Oldies: hoher Auswärtssieg in Paulinenaue

Mit einem hohen 7:2 Auswärtserfolg kehrten die Alten Herren des FC Rot-Weiß Nennhausen am Mittwochabend vom
Freundschaftsspiel beim Paulinenauer TSV zurück. Das Spiel war unter der Woche nach Paulinenaue verlegt, weil
einige Spieler der Rot-Weißen am Pfingstwochenende nicht zur Verfügung standen. Bereits zur Halbzeit führte
Nennhausen mit 4:0 Toren.

 

In Paulienenaue konnte Nennhausen wieder auf einen breiten und guten Kader zurückgreifen und drückte in der
1. Halbzeit dem Spiel deutlich seinen Stempel auf. Den Torreigen eröffnete S. Brückner bereits in der 6. Minute,
als er einen schweren Fehler der Gastgeber zum 1:0 einschoß. Ein schöner Konter zum 2:0 vollendete R.
Schiemann in der 15. Spielminute und erneut S. Brückner mit seinen Toren Zwei und Drei (21./24. min) sorgte für
einen beruhigen 4:0 Pausenvorsprung. Nach Wiederanpfiff verlor Nennhausen zunächst den Faden und bot den
Platzherren zu viel Raum.  Paulienenaue nutzte diese Schwäche und erzielte das Tor zum 1:4 (40.min). In der
Folge verursachte Nennhausen gleich zwei Foulelfmeter unmittelbar nacheinander. Doch J. Schmidt hielt den
ersten Elfmeter und den zweiten Strafstoß schoss der ausführende Gästespieler neben das Tor.
Erst nach ca. 15 Minuten erholte sich Nennhausen und setzte seine Angriffsbemühungen wieder fort. Und nun
wurde es ein deutlicher Erfolg den A. Böhm (50.), erneut R. Schiemann (65.) und ein Eigentor (66.) zum 7:2 Sieg
hochschraubten. Am kommenden Freitag geht die Reise wieder nach Sachsen-Anhalt. Das Team um Trainer
Fode spielt um 18:30 Uhr beim SV Preußen Schönhausen.
 
Nennhausen spielte mit:  Schmidt - Gäde - Rudolf - Sommerfeld - Ollhoff - Friedrich - Koch - Böhm - Widiger
Schiemann - Brückner - Rütz - Lübge - Schindelhauer